AGB - Zimmermann CNC Metallzerspannung GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge zwischen Heinz Zimmermann (nachfolgend Verkäufer genannt) und dem Kunden (Verbraucher oder Unternehmer), die über eBay geschlossen werden. Die Vertragssprache ist deutsch.
Abweichende Bedingungen sowie Ergänzungen oder Änderungen eines Kunden sind nur dann verbindlich, wenn sie von dem Verkäufer bestätigt werden.


2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

Zimmermann CNC-Metallzerspanung GmbH
Zimmermann Heinz
Alois Schader Str 3-5
A-9020 Klagenfurt

Umsatzsteuer-ID: AT69002624


3. Angebot und Vertragsschluss

Durch Anklicken des Sofortkaufbuttons bei den in eBay angebotenen Artikel des Verkäufers wird der Kaufvertrag geschlossen.


4. Preise und Versandkosten

4.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
4.2 Die Versandkosten sind artikelabhängig und sind in der Angebotsbeschreibung bzw. in den Artikeldetails aufgeführt.


5. Zahlung, Lieferung

5.1 Soweit in der Artikelbeschreibung nicht anders angegeben, erfolgt die Zahlung wahlweise per Vorausüberweisung, PayPal oder bei Abholung.

5.2 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

5.3 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

5.4 Soweit in der Artikelbeschreibung nicht anders angegeben, beträgt die Lieferzeit 3-5 Tage nach Zahlungseingang.

5.5 Der Kunde versichert, bei eBay die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben.


6. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.


7. Pflichten des Verkäufers, Gewährleistung

7.1 Der Verkäufer prüft nach Eingang der Bestellung sogleich die Verfügbarkeit der bestellten Ware. Sollte die Ware ganz oder teilweise nicht verfügbar sein, so erhält der Kunde darüber unmittelbar eine gesonderte Mitteilung des Verkäufers. Der Verkäufer ist in diesem Fall zur unverzüglichen Erstattung bereits erhaltener Gegenleistungen verpflichtet.

7.2 Der Verkäufer speichert nach dem Vertragsabschluss den Vertragstext und macht ihn für den Kunden auf Nachfrage zugänglich.

7.3 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. Sämtliche Mängelgewährleistungsansprüche des Kunden verjähren innerhalb von zwei Jahren ab Lieferung der Ware, es sei denn, der Verkäufer hat den Mangel arglistig verschwiegen. Ist der Kunde Unternehmer, beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr.


8. Haftung

8.1 Der Verkäufer haftet nicht für Sachschäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet er nicht für entgangenen Gewinn des Kunden.

8.2 Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verkäufers oder seiner Erfüllungsgehilfen bleiben von dieser Regelung unberührt.
Sofern der Verkäufer fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.
Eine Haftung des Verkäufers für Personenschäden oder gesetzliche Produkthaftung bleibt von diesen Regelungen unberührt.


9. Test/Verleih

9.1 Der Kunde kann die Testprodukte für 4 Tage testen. Versandtage sind keine Testtage. Tag 1 beginnt mit der Zustellung und Tag 4 endet mit der Übergabe an DHL.

9.2 Der Testpreis beinhaltet den Rückversand innerhalb Deutschlands. Erfolgt der Rückversand aus dem Ausland, trägt der Kunde die Kosten für den Rückversand.

9.3 Die Testprodukte bleiben Eigentum des Verkäufers.
Für Schäden an den Geräten durch unsachgemäßen Umgang (z. Bsp. Offroad-Nutzung) oder bei Verlust haftet der Mieter.
Ein Überziehen der Testzeit wird mit 5 € je Tag in Rechnung gestellt.


10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Diese AGB unterliegen dem deutschen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sofern der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder als öffentlich-rechtliches Sondervermögen das Kaufgeschäft tätigt, ist Gerichtsstand für alle daraus resultierenden Streitigkeiten der Geschäftssitz des Verkäufers.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü